Fairster Massivhausanbieter

Ihr direkter Kontakt zu uns

07381 9361-0

Startseite | Katalog | Kontakt | Aktuelles | Suche | Jobs | Presse |

Aktuelles
Sie sind hier: BAUMEISTER-HAUS® | Aktuelles |
Montag, 05. Februar 2018

Gestalten mit Naturmaterialien – Teil 1

Mit Wolle, Holz, Stein und Rattan zum natürlichen Wohngefühl

Haus Immel nutzt eine sehr natürliche Raumgestaltung durch Steinwände, Holztischen und große Baumstücke als Dekoration. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Schönborn beeindruckt mit der cleveren Kaminholz-Stapelung, die wie schwebend an der Wand angebracht sind. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Uthoff gestaltet die Räume mit Naturdekoration, um den natürlichen Flair zu erhalten. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Bei Haus Dietz ist der Trend zum Naturmobiliar sehr präsent wie bei den Gartenmöbeln. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Immel nutzt eine sehr natürliche Raumgestaltung durch Steinwände, Holztischen und große Baumstücke als Dekoration. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Schönborn beeindruckt mit der cleveren Kaminholz-Stapelung, die wie schwebend an der Wand angebracht sind. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Uthoff gestaltet die Räume mit Naturdekoration, um den natürlichen Flair zu erhalten. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Bei Haus Dietz ist der Trend zum Naturmobiliar sehr präsent wie bei den Gartenmöbeln. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Immel nutzt eine sehr natürliche Raumgestaltung durch Steinwände, Holztischen und große Baumstücke als Dekoration. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Schönborn beeindruckt mit der cleveren Kaminholz-Stapelung, die wie schwebend an der Wand angebracht sind. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Uthoff gestaltet die Räume mit Naturdekoration, um den natürlichen Flair zu erhalten. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Bei Haus Dietz ist der Trend zum Naturmobiliar sehr präsent wie bei den Gartenmöbeln. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Immel nutzt eine sehr natürliche Raumgestaltung durch Steinwände, Holztischen und große Baumstücke als Dekoration. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Schönborn beeindruckt mit der cleveren Kaminholz-Stapelung, die wie schwebend an der Wand angebracht sind. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Uthoff gestaltet die Räume mit Naturdekoration, um den natürlichen Flair zu erhalten. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Bei Haus Dietz ist der Trend zum Naturmobiliar sehr präsent wie bei den Gartenmöbeln. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)

Dass modernes Wohnen und eine behagliche, von der Natur inspirierte Atmosphäre sich nicht ausschließen müssen, das zeigen die Trends rund um Naturmaterialien in der Inneneinrichtung. Wolle, Rattan, Holz und Stein bieten faszinierende Möglichkeiten für Möbel, Dekoration und Ausstattung und sorgen mit ihrer Unaufdringlichkeit, mit ihrer Gemütlichkeit und der zeitlosen Ausstrahlung für ein Wohngefühl, mit der die Seele in unserer reizüberfluteten Welt aufatmen kann. Wer bei der Wahl der einzelnen Produkte dann auch noch auf qualitative und ökologische Hochwertigkeit setzt und sich vielleicht bei regionalen Händlern individuelle Unikate herstellen lässt, kann sich für lange Zeit an diesen erfreuen. Die Trends rund um die natürliche Einrichtung kommen oft aus Skandinavien. „Hyggelig“ ist das aus dem Dänischen und Norwegischen kommende Stichwort, das in etwa mit „gemütlich“ übersetzt werden kann, und das auch immer mehr hierzulande zum Begriff – und zur Lebenseinstellung – wird. Aber um es „hyggelig“ zu haben, müssen wir gar nicht nur in den hohen Norden schauen. Auch unsere eigenen Traditionen bieten viel Potenzial, glücklich und entspannt Zuhause zu wohnen. Schließlich ist kaum etwas im Winter gemütlicher als Großmutters selbstgestrickte weiche Wolldecke.

Wolle

Wolle, ein Stoff der seit vielen Jahrtausenden genutzt wird, hatte leider in der nahen Vergangenheit oft ein weniger gutes Image: kratzig, umständlich zu pflegen und selber Stricken war für viele Menschen sowieso langweilig. Doch auch die Wolle ist in der Zukunft angekommen und wird wiederentdeckt. Das gesponnene Tierhaar (von Schafen, Ziegen, Alpakas) ist extrem wandelbar, elastisch, atmungsaktiv und relativ schwer entflammbar. Es eignet sich oft besser als jeder künstliche Stoff für Kleidung, Decken, Kissen, Teppiche, Möbelbezüge, Lampen oder Deko aus einzelnen Fäden oder gefilzt – und wer zum Beispiel einmal in einem mit Alpakawolle gefüllten Oberbett geschlafen hat, wünscht sich oft nichts anderes mehr (übrigens auch im Sommer, da Alpakavlies temperaturausgleichend in alle Richtungen wirkt und Frieren wie Schwitzen vorbeugt). Die Wollprodukte reichen in ihrer Hochwertigkeit und Kuscheligkeit bis hin zu Merino, Angora und Kaschmir, ihren Farben sind zwischen Naturtönen und knallbunt keine Grenzen gesetzt. Wolle ist also ein Allround-Talent. Bleibt nur noch die Frage nach der richtigen Pflege. Meist reicht ausgiebiges Lüften, zumal Wollprodukte generell wenig gewaschen werden sollen, um das schützende fleckenresistente Wollfett nicht zu zerstören. Sollte eine Wäsche doch nötig sein, bitte nur per Hand in lauwarmem Wasser mit ganz mildem Waschmittel (wie etwa Babyshampoo). Gegen das ungeliebte Pilling helfen Fusselrasierer.

Rattan

Aus Rattan- und ähnlichen Palmen wird dieser schnell wachsende und somit sehr nachhaltige Naturstoff gewonnen, der hierzulande in vielen Einrichtungsgegenständen seine Verwendung findet. Rattanprodukte werden von Hand gefertigt und sind mit ihrer immer unterschiedlichen Optik stets kleine Unikate. Die Vorteile von Rattan liegen auf der Hand:  besonders Rattanmöbel sind im Vergleich zu ihren Verwandten aus Vollholz sehr leicht und wirken luftiger, bieten aber gleichzeitig eine noch höhere Strapazierfähigkeit und Elastizität. Rattan eignet sich somit ausgezeichnet für Sitzmöbel und Tische, aber auch für Lampenschirme, Regale, Körbchen, Schalen und andere Dekorationen. Dem Design ist durch die Flexibilität des unkomplizierten Materials praktisch keine Grenzen gesetzt und so findet man Rattan bei puristischen Einrichtungen (zum Beispiel kombiniert mit Edelstahl) ebenso, wie in bunten Kuschelecken. Was Rattan nicht mag, das ist im Regen zu stehen. Denn im Gegensatz zum künstlich hergestellten Polyrattan ist natürliches Rattan nicht wetterfest und wird durch zu viel Feuchtigkeit schnell unansehlich. Daher Terrassenmöbel aus unbehandeltem Rattan abdecken oder wenn möglich hereinholen. Rattanmöbel, die im Innenbereich wohnen, freuen sich über die gelegentliche Bestäubung mit Wasser und Lederpflegemittel.

Dies war Teil 1 unserer kleinen Serie „Gestalten mit Naturmaterialien“. Teil 2 mit den Themen „Holz“ und „Stein“ steht für Sie hier im März zur Verfügung.

Zu den Einrichtungsideen fehlen Ihnen noch die passenden vier Wände? Ihr regionaler BAUMEISTER-HAUS Partner informiert Sie gerne. Sprechen Sie uns an. 

BAUMEISTER-HAUS Siegel Stein auf Stein
BAUMEISTER-HAUS Siegel Haus mit Grund
BAUMEISTER-HAUS Siegel Umbau Anbau Ausbau
© 2011 MHB Stumm Bauunternehmung GmbH | Telefon: 07381 9361-0